Hilfe! sehr alter Zwerghamster

Hier könnt ihr absolut jede Frage stellen, die mit Zwergen zu tun und kein eigenes Forum hat! Denn hier hat man mal 'ne Frage! ;)

Hilfe! sehr alter Zwerghamster

Beitragvon Kyyra333 » 27.03.2014, 01:17

Hallo ihr lieben,
Ich habe einen zwei einhalb jährigen männlichen dschungarischen Zwerghamster.
Mein liebster hat seine besten Tage hinter sich und ist leider schon blind geworden.
Das Problem ist, er hat einen leichten Buckel und hat kann sein Gleichgewicht nur sehr schwer halten, er kippt oft um.
Er ist ansonsten topfit und isst und läuft im Laufrad, habt ihr eine Idee wie ich ihm helfen könnte das er nicht immer um fällt? :(
Es wird langsam immer schlimmer, warscheinlich kann man nichts machen weil er so alt ist und es seine letzten Tage sind aber ich möchte nichts unversucht lassen :( Einschläfern werde ich ihn nicht da es ihm ja noch gut geht!!!!

Könnt ihr uns helfen bzw habt ihr eine Idee?

Lg Kyra :)
Kyyra333
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.03.2014, 01:07
Hamsterart: dschungarischer Zwerghamster

Re: Hilfe! sehr alter Zwerghamster

Beitragvon 3Zwerge » 27.03.2014, 22:22

Guten Abend Kyra,

wie groß ist denn das Gehege Deines alten Herrn Dsungi ?

Wenn es ihm schwer fällt sich zu orientieren weil er blind ist oder umfällt, dann würde ich persönlich, wenn es mein
Hamster wäre, den Kleinen in ein kleineres Gehege umsetzen, wo er noch seine letzten Tage/Monate verbringen kann.

Alles Gute
Birgit
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Hilfe! sehr alter Zwerghamster

Beitragvon Chodscha » 28.03.2014, 21:46

Hallo!
Ich weiß nicht, Umsetzen in ein kleineres Gehege ist ja trotzdem Streß und Eingewöhnen in eine neue Geruchsumgebung. Und an den Gleichgewichtsstörungen ändert das ja auch nichts. Ich würde das Gehege lassen und halt alles Störende entfernen (Rampen u.s.w.).

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Hilfe! sehr alter Zwerghamster

Beitragvon Phodopus » 29.03.2014, 12:30

Ich würde das Gehege auch altersgerecht einrichten und gegebenenfalls höher liegende Ebenen sperren.
Auch finde ich schön, dass du ihm sein Gnadenbrot gibst. Alte Menschen laufen auch schlecht und haben Zipperlein. Niemand würde auf die Idee kommen, Ihnen etwas zu tun.
BildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Phodopus
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 174
Registriert: 05.09.2009, 20:06
Wohnort: Chemnitz/ Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungaren

Re: Hilfe! sehr alter Zwerghamster

Beitragvon 3Zwerge » 30.03.2014, 01:45

na ja, zwischen einem alten Menschen, der sprechen kann und einem Hamster, der meist still und stumm vor sich hin leidet liegen Welten.

Aber der Hamster, um den es geht, der ist zwar schon blind und hat auch altersbedingte Bewegungsstörungen, nimmt aber soweit es ihm noch
möglich ist an seinem Hamsterleben teil.

Sofern sich sein Zustand aber verschlechtert, er nichts mehr frisst und apathisch ist, er kein artgerechtes Leben mehr hat und man das Gefühl hat, dass er leidet,
muss man als Haustierhalter
an das Tier denken und es von seinem Leiden erlösen.

Beste Grüße
Birgit (musste von 1994 bis 2013 hintereinander 4 Hunde viel zu früh gehen lassen, von denen jeder schwer und unheilbar erkrankt war)
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos


Zurück zu Hab da mal ne Frage...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast